Ist der Ruf erstmal ruiniert …

… lebt es sich ganz ungeniert.

Ich finde mich auf einmal unter dem Menüpunkt „Lesenswerte Blogs“ eines Lesers mit einer ausgeprägten Einschlafproblematik wieder.

Mit dem Zusatz …aus dem Leben eines Pariser Werbetreibenden

Danke für diesen Zusatz. πŸ™‚ Ich werde es nach bestem Wissen und Gewissen weiter in der Werbung treiben …

25 Reaktionen zu “Ist der Ruf erstmal ruiniert …”

  1. soli

    Ja, also, excuse-moi… aber nennt man es nicht so?

  2. soli

    Ich bin für Verbesserungsvorschläge offen.

  3. 2QT2BStr8

    Du bist also offen? Aaaaaaaaaah ja.

  4. Novarte

    Eben, man beachte auch den Zusatz „Pariser“. Immer schön safe!

    Bevor jetzt wieder das Rätselraten los geht und ein Kesseltreiben in der schönen Schweiz betrieben wird: ich gehe jetzt ins Wochenende, tagen und beschliessen in Zürich, dann Oper, dann wieder Wandern (ja, diese Sache mit den Füssen!): Zugriff auf das Internet eingeschränkt!

    Zum Schluss noch die Fragen, die uns alle umtreibt: was war denn da noch zu ruinieren? πŸ™‚

  5. 2QT2BStr8

    Als Werbungtreibender / Werbetreibender wird normalerweise der Kunde an sich bezeichnet der zum Schluss die Zeche zu zahlen hat. πŸ™‚

    Ich bin schlicht und ergreifend eine Agenturschlampe / Werbehure die den Kunden davon zu überzeugen hat sehr sehr viel Geld für eine unheimlich wichtige und erfolgversprechende Kampagne zu bezahlen.

  6. 2QT2BStr8

    @Novarte. Was bei mir zu runieren ist? Schliesslich habe ich einen Ruf – es geht das Gerücht herum das mich der ein oder andere hier in Paris durchaus kennt – und den will ich ums Verrecken behalten, so lange es irgendwie geht.

  7. soli

    Ihr Wunsch ist mir Befehl πŸ˜‰

    Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

    Fav Blogs -> Titel

    2QT2BSTR8 …aus dem Leben einer Agenturschlampe… -> Link

    Besser? πŸ˜‰

    Novarte: lass es (Dir) gut gehen πŸ˜‰ Welche Oper schaust Dir an?

  8. 2QT2BStr8

    Danke
    Danke
    Danke …. πŸ™‚

  9. soli

    So bin ich. Mit Gold nicht aufzuwiegen :-p

  10. 2QT2BStr8

    Denk daran Deinen gewonnenen FreifAHRTSCHEIN einzulösen. πŸ™‚ Du hast nur 48 Stunden Zeit dafür. *lach*

  11. soli

    Ich glaube, da ruf ich mir doch lieber ein Taxi πŸ˜‰

  12. 2QT2BStr8

    Nimm mal den FreifAHRTSCHEIN in Anspruch und Du wirst sehen Deine Einschlafproblematik wird sich lösen. πŸ™‚

  13. soli

    *lach* währenddessen oder danach?

  14. 2QT2BStr8

    Das kommt ganz darauf an.

    Es gibt zum Beispiel FREIFAHRTEN, da möchte man gerne wieder sofort aussteigen, weil die Stimmung während der FREIFAHRT öde ist und die anderen Gäste langweilig, geradezu passiv sind und sich lediglich „bedienen“ lassen wollen. Fazit = am besten während der FREIFAHRT aussteigen.

    Es soll allerdings – gerüchteweise – FREIFAHRTEN geben die sich über Stunden hinziehen können, da die Stimmung während der FREIFAHRT einfach genial ist. Mir passiert das hin und wieder während diverser FREIFAHRTEN in der Pariser Innenstadt wo sich Leute massenhaft zusammenfinden um gemeinsam eine FREIFAHRT zu geniessen.

  15. soli

    … der Verkehr in Paris … mir fehlen die Worte … ich lös mir ein Ticket und mach mich auf den Weg πŸ˜‰ Das erfordert eine Feldstudie ;-))

  16. soli

    Wo wir gerade dabei sind: wer ist denn der sympathische junge Mann dort droben über der „Suchen“-Zeile?

  17. 2QT2BStr8

    Ein Foto von jemand wo der Kreative – der diese Seiten zusammenzimmert hat – meint es sieht mir ähnlich. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie D.U. von SignalBau

  18. soli

    … und dann „wehren Sie sich vehement“ gegen das „jung“?

  19. 2QT2BStr8

    Ich habe nicht gesagt WANN dieses Foto mir ähnlich sah. πŸ™‚

  20. soli

    okay. touchΓ©. wusste ja nicht, dass es sich um eine daguerreotypiesche aufnahme handelt πŸ˜›

  21. 2QT2BStr8

    Meinen der Herr eventuell daguerreotypisch?

    Sag mal – bei Deinem Wortschatz liest Du H.P. ? πŸ™‚

  22. soli

    sorry, ich verkaufe das „e“ demnächst meistbietend bei ebay πŸ˜‰

  23. 2QT2BStr8

    bin mal gespannt ob Du genausoviel dafür bekommst für eine FroSpLi

  24. soli

    Und ich erst… πŸ˜‰ Bisweilen gilt es zu eruieren, unter welche Kategorie das von mir anzubietende „e“ zu fallen hat πŸ˜€

  25. 2QT

    Das gehört eindeutig unter HANDY und ORGANIZER πŸ™‚

Einen Kommentar schreiben